Home -> Natur & Erlebnis -> Gärten & Parks

Gärten und Parks



Die Gärten in Cornwall sind Legion, nicht nur die öffentlich zugänglichen. Viele Privatleute öffnen zu bestimmten Zeiten ihre Gartenpforten für Besucher – Termine bei der Tourist Information oder www.gardensofcornwall.com.

Glendurgan, NT

11. Feb.–29.Okt. Di–So (1.–31. Aug. auch Mo) 10.30–17.30 Uhr, Eintritt £ 9, zzgl. Parkplatzgebühr £ 2.
Der geschützte Garten in einem wunderschönen Tal besticht mit einem Dschungel aus Rhododendron (blüht im Mai/Juni) und einem ausgewachsenen Labyrinth aus immergrünem Kirschlorbeer.

Trelissick, NT

Ganzjährig tgl. 10.30–16.30, Mitte Febr.–Okt bis 17.30 Uhr, Eintritt £ 10,60 (zzgl. Parkplatzgebühr £ 4).
An den Hängen des vielverzweigten Flussdeltas des River Fal herrscht ein mildes Klima: üppige subtropische Pracht, darunter Kamelien, Magnolien und Baumfarne machen den Charme dieses Gartens aus. Am schönsten ist der Besuch im Frühsommer und die Anreise per Fähre von Truro (April–Sept.).

Eden Project



www.edenproject.com, Winter 9–16, letzter Einlass 14.30 Uhr, Sommer 9–18 Uhr, letzter Einlass 16.30 Uhr, an manchen Tagen aber auch (sogar im Winter) bis 21 Uhr, Eintritt 27,50 £ (ermäßigter Eintritt bei online-Kauf, bei Anreise per Bus oder Fahrrad, Kombitickets mit Eden Project £ 38,05).

Das zukunftweisende Projekt eines "Garten Eden" versteckt sich mit seinen futuristischen Gewächshauswaben im künstlichen Kessel einer ehemaligen Kaolingrube bei St. Austell. Auf der Fläche von 30 Fußballfeldern finden ein Regenwald, trocken-heiße Wüsten Kaliforniens und Südafrikas neben mediterranen Olivenbäumen Platz. Der Schwerpunkt liegt auf Nutzpflanzen wie Kaffee, Kakao oder Sisal, Zierpflanzen und Tropenhölzern. Auch die modern gestaltete Gartenanlage außerhalb der Biome mit Pflanzen der gemäßigten Zone bietet immer wieder überraschende Erkenntnisse und Hingucker. Keinesfalls ein langweiliger Garten, immer viel Trubel und Special Events!

Trengwainton Garden

Madron, bei Penzance

12. Feb.–29.Okt. Mo–Do 10.30–17 Uhr, Eintritt £ 8,10.

Empfindliches Gemüse und Früchte wachsen hinter Steinmauern, ein lieblicher Bachlauf mit Lilien, Kugelprimeln und Baumfarnen, über den englischen Rasen am Herrenhaus vorbei (keine Besichtigung) geht es zur Aussichtsbank mit schönem Blick auf den St Michael's Mount in der Bucht

Lost Gardens of Heligan

ganzjährig tgl., April–Sept. 10–18 Uhr, letzter Einlass 16.3 0Uhr, Okt.–März 10–17 Uhr, letzter Einlass 15.30 Uhr, Eintritt £ 14,50 (Kombitickets mit Eden Project £ 38,05). Näheres siehe www.heligan.com
Das erste Paradies-Projekt des Gründers von Eden Project,

Tim Smit, ist richtig geheimnisvoll und eine Erfolgsstory. Die Rettung eines 70 Jahre lang vergessenen Gartens ist gelungen: Küchengarten und subtropischer Dschungel, Feuchtgebiete, Wälder und Wiesen – viel Platz zum Verlaufen.

Gratis-Tipp: Parks



Teuer muss ein Gartenbesuch in der Stadt nicht sein: Victoria Gardens in Truro ist ein mustergültiger viktorianischer Garten. Im Boscawen Park, Truro findet man Kinderspielplatz, Cricket- und Tennisplätze sowie Gelegenheit zu schönen Flussspaziergängen. Fox Rosehill Gardens in Falmouth ist ein subtropischer Garten mit Bananen u. ,a. exotischen Gewächsen. Auch eine Gratis-Idee: Besuchen Sie eine Gärtnerei (nursery).